Krokodil oder Emu zum Znacht?

Sonja Mora ist in Australien unterwegs. Begleiten Sie sie auf ihrer spannenden
Reise.

Von der Coral Bay zum Karijini National Park

Für den Samstag hatten wir einen Ausflug in den Cape Range NP geplant. Nur mit Mühe konnte ich die Jungs motivieren, abermals früh aufzustehen. Uns erwartete eine 2,5 stündige Fahrt über Exmouth in den traumhaften Cape Range Nationalpark. Auf den Walks im NP soll es kleine süsse Rock-Wallabies geben 😊. Endlich waren wir soweit… ready to go… und als ich den Motor starten wollten hörten wir ausser einem komischen Surren gar nichts… nichts rührte sich… flat battery ☹.

Da sich niemand traute, unseren hochmodernen hochautomatischen Mercedes zu überbrücken (falsche Handhabung kann zu schweren und sehr teuren Computer-Defekten führen) blieb uns nichts Anderes übrig, als die Road Assistance zu benachrichtigen. Als dann das Auto endlich ready war, war es zu spät, um unseren Ausflug zu unternehmen… schade, ich hatte mich so darauf gefreut.

Info Cape Range Nationalpark

Dieser 506 km2 grosse Nationalpark liegt 2,5 Fahrstunden und 200 km von Coral Bay entfernt am Meer mit direktem Zugang zum Ningaloo Reef. Die Vegetation besteht grösstenteils aus Buschland mit auffällig vielen und dicht beieinander stehenden Termitenhügeln.

Er bietet eine wunderschöne Küste. Die Tourquiose Bay ist berühmt für das kristallklare Wasser und den traumhaften weissen Sandstrand.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Yardie Creek, welcher zwischen senkrechten Kliffen hindurchfliesst. Der Park kann zu Fuss auf beschilderten Wanderwegen oder auf einer geführten Boot Tour durch die Gorgen erkundet werden.

Schild Skeleton Bay Coral BayTrotzdem haben wir dann den Tag noch genossen, jeder auf seine Weise. Es fühlte sich gut, einmal nichts geplant zu haben. Auch die Jungs genossen diesen freien Tag sehr. Ich habe einen Spaziergang zur 20 Minuten entfernten Skeleton Bay gemacht, in welcher im November/Dezember die Reefsharks ihre Jungen aufziehen. Die Locals von Coral Bay nennen diese Bay Skeleton Bay, habe aber auf der Karte nur die Skeleton Beach gefunden.

Auf dem traumhaften, direkt an der Beach entlang führenden Weg stiess ich sogar auf Pelikane, die sich "chillig" von der Strömung treiben liessen. Und… last but not least, habe ich auf dem Rückweg eine Seasnake (Wasserschlange) im seichten Wasser entdeckt. Die Tierwelt in Australien ist wirklich beeindruckend. Es gibt jeden Tag Neues zu entdecken.

Eindrücke vom Spaziergang zur Skeleton Bay in Coral Bay

Unterwegs zur Skeleton Bay Coral Bay Westaustralien Spaziergang zur Skeleton Bay Coral BaySpaziergang Skeleton Bay Coral Bay Spaziergang zur Skeleton Bay Coral BaySpaziergang zur Skeleton Bay Coral Bay Spaziergang Skeleton Bay Coral Bay Westaustralien

Da ich mittlerweile einen Platz auf dem Campingplatz im Karijini Eco Retreat & Savannah Camp Ground reservieren konnte, reisten wir am Sonntag ab, leider ohne Exmouth und den Cape Range NP erforscht zu haben.

Unterwegs zum Karijini NP

Nach einer laaaaaangen Fahrt (6,5h) sind wir im Karijini National Park angekommen und direkt zur Hamersley Gorge

Hamerley George - herrlich zum Baden

gefahren und erfrischten uns, nach einem kurzen Abstieg, in dieser traumhaften Gorge im kühlen Wasser.

Kangaroos an der Strasse - Mutter und SohnDa die Sonne schon wieder fast am Untergehen war konnten wir leider nicht zu lange bleiben, und auf der einstündigen Fahrt zur Eco Lodge sind dann tatsächlich zum ersten Mal Kängurus über die Strasse gehüpft.

 

 

Restaurant Eco Lodge Karijini NP

Dort angekommen haben wir in der Karijini Eco Lodge zu Abend gegessen und einen sehr lustigen Abend verbracht.

 

 

 

Das Essen dort schmeckt sehr gut. Die Jungs waren experimentierfreudig und haben Emu und Krokodilfleisch probiert, ich habe meine vegetarischen Gnocchi genossen 😉. Natürlich habe ich die Chance genutzt und das Fleisch ebenfalls probiert. Emu Fleisch kann ich gar nicht richtig beschreiben, Krokodilfleisch schmeckt wie eine zähe Mischung aus Poulet und Fisch. Eine gute Erfahrung, aber ich glaube nicht, dass dieses Fleisch einem Rindsburger Konkurrenz macht, zumindest meinen Jungs nicht. Das Restaurant ist sehr zu empfehlen, man isst dort wirklich ausgezeichnet, aber besser das dicke Portemonnaie mitnehmen.

Wir freuen uns auf den nächsten Tag im Karijini National Park. Lass Dich überraschen, was wir unternommen haben.

Beste Grüsse Sonja Mora

Kommentare sind deaktiviert.