Das Abenteuer West-Australien beginnt

Sonja Mora ist in Australien unterwegs. Begleiten Sie sie auf ihrer spannenden Reise im Westen Australiens.

 Welcome to Apollo Campers

Am nächsten Morgen konnten wir „endlich“ unseren 4WD Camper X-Terrain abholen. Es gibt nicht viele 4WD Camper, welche für 4 Personen Platz geeignet sind und ich bin doch sehr gespannt, wie das Schlafen auf dem Autodach sein wird.

So machen wir uns auf den Weg zur Vermietstation. Ich liebe es, im Ausland mit dem öffentlichen Bus zu fahren, da kommt man in Kontakt mit den Einheimischen. Und tatsächlich sind wir nach der 20-minüten Busfahrt bepackt mit Infos für unseren Ausflug nach Rottest Island, wieder ausgestiegen.

Camper übernahme bei Apollo

Von Jamie und Amy und dem ganzen Apollo Team wurden wir sehr herzlich empfangen. Das ist wirklich ein lustiges aufgestelltes Grüppchen.

Breitwillig haben Sie mir Auskunft gegeben und ich konnte die Motorhomes und Fahrzeuge alle von innen und aussen begutachten und fotografieren.

Mit einer Flasche Wein beschenkt und einem sauber gereinigten 4WD Camper sind wir dann zurück zum Hotel und haben das Gepäck aufgeladen. Zum Glück war nicht mehr viel Verkehr in Perth. Muss mich zuerst ans Linksfahren gewöhnen 😉.

Fremantle

Die erste Nacht haben wir im Woodmens Point Camping in Fremantle verbracht. Einigermassen schnell haben wir die 2 Zelte auf dem Dach unseres Camper aufgeklappt.

In der Nacht bin ich mehrmals ob den lustigen Tönen der Vögel aufgewacht. Am Morgen haben wir dann von unserem „Camping-Nachbar“ erfahren, dass sich Abends jeweils weisse Kakadus auf dem Zeltplatz versammeln. Leider haben wir diese nicht gesehen.

Rottnest Island

Nach unserem Frühstück sind wir los Richtung Fährstation B-Shed. Gemäss Aussage dieser netten Dame im Bus, sei es besser von Fremantle aus, anstatt von Perth die Insel zu erreichen. Der Rottnest-Express hat uns in einer halbstündigen Fahrt nach Rottnest Island gebracht.

Ich glaube man konnte unser aller Aufatmen sehr gut hören, als wir auf Rottnest Island endlich in der Natur angekommen waren. Wir sind alle einfach keine Stadtmenschen.

Was wir hier erlebt und unternommen haben hört ihr später.

Herzlichst Ihre Sonja Mora

 

Comments are closed.