Niagara Falls – Ein Spektakel für sich

Gianna Lindemann ist in Ost Kanada und den USA unterwegs. Begleiten Sie sie auf ihrer spannenden Reise.

Niagara Fälle

Heute stand ein Ausflug zu den Niagara Fällen auf unserem Tagesprogramm.

Mit dem Mietauto machten wir uns auf den 1.5-stündigen Weg. Als erstes wollten wir sofort die Tour mit der Hornblower machen. Zum Glück und zu unserem Erstaunen, mussten wir nicht anstehen und konnten nach dem Ticketkauf direkt aufs Schiff. Jeder Passagier erhält einen roten Regenponcho damit man sich ein wenig vor den spritzenden Wasserfällen schützen kann. Es ist ein riesiges aber ziemlich feuchtes Erlebnis, so nah an die Wasserfälle zu fahren.

Natürlich schlenderten wir noch durch die Ortschaft «Niagara Falls», welche an eine grosse «Chilbi» erinnert. An Restaurants, Geisterbahnen und Playgrounds fehlt es nicht. Für einen Familienausflug perfekt. 😊

Auf der Rückfahrt machten wir noch einen Halt in «Niagara-On-the-Lake». Auf dem Weg fährt man durch das Weinbaugebiet und Lavendelfelder, wo es für Weinliebhaber auch Degustationen gibt.

Das Dörfchen hat uns besonders gefallen, da die Hauptstrasse mit wunderschönen Blumenbeeten dekoriert ist und da die Häuser ein architektonischer Hingucker sind. Kleine Boutiquen laden zum Shoppen und lokale Restaurants zum Speisen ein.

Fazit Gianna: Wer einen Aufenthalt in Toronto macht sollte unbedingt einen Ausflug zu den Niagara Fällen einplanen. Für Weinliebhaber ist ein Abstecher nach Niagara-On-the-Lake genau das Richtige

Giannas Tipp: Wer Ozean-Schiffe mag, sollte die St. Catharines Schleusen auf keinen Fall verpassen, die zum Wellandkanal gehören. Dieser Grossschiffahrtsweg ist im August 1932 eröffnet worden. Mit einer Länge von 43,4 km, 80 m breit und mindestens 8.2 m tief verbindet er den Eriesee bei Port Colborne mit dem Ontariosee in Saint Catharines. Über 8 Schleusen werden die Schiffe geführt und es ist absolut eindrücklich, wenn Sie entweder in der Schleuse verschwinden oder sich hochhausgleich auftürmen. St. Catharines selber wird auch die Gartenstadt genannt, mit ihren rund 4km2 grossen öffentlichen Gärten.

Jetzt fliegen wir in den Süden der USA, nach Florida und dann fahren wir mit einem Mietwagen die Küste wieder rauf bis nach New York. Ich bin wirklich sehr gespannt auf diese abwechslungsreiche Reise und werde in meinem nächsten Blog mehr darüber berichten.

Freundliche Grüsse,
Gianne Lindemann

Comments are closed.