Neuseeland

Die steilste Strasse der Welt, riesige Farne und ungefährliche Tiere erwarten Sie in Neuseeland, dem "Schönsten Ende der Welt".

Neuseeland ist sehr gastfreundlich. Ein Drittel der Bevölkerung wohnt in Auckland, so bleibt viel Platz für die Millionen von Schafen, unberührten und sattgrünen Regenwälder, gewaltigen Gletscher, aktiven Vulkane, wilde Fjordlandschaften, Südseestrände und Baumfarne so hoch wie Palmen. Viele Pflanzen und Tiere, denen Sie begegnen, finden Sie nur hier.

Die beste Reisezeit ist im neuseeländischen Sommer von Dezember bis März. In dieser Zeit sind Vorausbuchungen dringend empfohlen.

Auf der Nordinsel, mit ihrem subtropischen Klima, können Sie Mitte Oktober und November, sowie im Neuseeländischen Herbst bis im April und Mai noch angenehm warmes Wetter erleben.

Auf der Südinsel ist der Herbst zwischen April und Juni etwas kühler, jedoch das Klima beständiger und satte Herbst-Farben erwarten Sie.

Ob mit dem Motorhome oder als Mietwagen-Rundreise - Neuseeland ist immer eine Reise wert.

Ihre Reiseberaterin

Beatrix Cometti

Beatrix Cometti Neuseeland

Tel. +41 55 243 32 80
E-Mail: info@beatrix-travel.com

Immer wieder werde ich gefragt - warum soll ich nach Neuseeland fahren - es ist doch wie die Schweiz! Stimmt teilweise - aber haben wir in der Schweiz Regenwald, Geysire, heisse Quellen, Sanddünen und kilometer lange Sandstrände? Ganz zu schweigen von der faszinierenden und eindrücklichen Maori-Kultur. Die zwei sehr unterschiedlichen Inseln sind für jeden Naturliebhaber ein Genuss. Neuseeland ist definitiv eine Reise wert.

Neuseeland Nordinsel

Neuseelands Nordinsel ist der weltzugewandte Teil des Landes mit viel Kultur, Vulkanen, zerklüfteten Küsten, schwarzen und goldenen Sand-Stränden und blubbernden heissen Quellen.

Obwohl die Landfläche der Nordinsel etwas kleiner ist als die der Südinsel, ist ihre Küstenlinie zerklüfteter und länger. Im Westen überwiegen wilde Brandungen und schwarze Sandstrände, die Ostküste ist sanfter, mit goldenen Sandstränden, Landzungen und Inselchen.

Höchster Berg der Nordinsel ist der aktive Vulkan Mount Ruapehu im Central Plateau.

Auckland90 Miles Beach Nordinsel, die grösste Stadt ist umgeben von Meer und Vulkanen und liegt an zwei Naturhäfen. Selbst wer wenig Reisezeit mitbringt, sollte zumindest eine der 47 Inseln im Golf von Hauraki besuchen.

Nördlich von Auckland liegt die traumhafte Bay of Island. Stille Häfen, heisse Quellen, der letzte grossen Kauriwald und wunderschöne lange Sandstrände erwarten Sie. Vielleicht haben Sie Lust mit den Delphinen zu schwimmen oder sich ein Segelboot zu mieten?

Südlich von Auckland schliesst sich die Coromandel Halbinsel an, ein wahres Paradies für Outdoor Freunde. Beim Wandern durch die Regenwälder, Kajaken, geniessen der Strand-Badewannen am Hot Water Beach oder vielleicht sogar Wellenreiten im Pazifischen Ozean kommt jeder auf andere Gedanken.

Maori Maske NordinselAuf der ganzen Nordinsel stösst man immer wieder auf heisse Quellen, die bekanntesten findet man in Rotorua. Infos über die Maori Tradition erhalten Sie im Maori Village.

Für Alpinisten ist der Tongariro Nationalpark das Highlight der Nordinsel, wobei hier das Alpine Crossing, eine 6-8 Std. Wanderung hervorzuheben ist. Aber auch kleinere Touren sind, wie überall, gut ausgeschildert und empfehlenswert.

Der südlichste Punkt der Nordinsel endet in Windy City Wellington, der Hauptstadt Neuseelands. Diese Stadt lässt sich wunderbar zu Fuss erkunden und als Höhepunkt bietet sich die Fahrt mit dem Cable Car nach Kelburn Park mit wunderschöner Aussicht an.

Mount Ruapehu Tongariro Nationalpark NordinselDa wir jede Reise individuell zusammenstellen finden Sie auf unser Website keine festen Preisangebote, nur Reise-Ideen für Ihre Motorhome oder Mietwagen-Rundreise.

Neuseeland Südinsel

Die Südinsel ist ein Eldorado für Naturliebhaber welche zu Fuss oder auf dem Wasser die Gegend erkunden. Mit so beindruckenden Regionen wie dem Marlborough Sound, den Abel Tasman National Park, Fjordland und Steward Island – um nur einige zu nennen.  Abenteurer finden Erfüllung beim Jet Boating oder Bungy Jumping und Tierliebhaber schwimmen mit den  Delphinen und spazieren mit den Pinguine.

Marlborough Sounds SüdinselSchon die 3-stündige Fährüberfahrt von der Nordinsel auf die Südinsel durch die Marlborough Sounds lässt uns dies erahnen. Türkisblaues Meer und spektakuläre Ausblicke verwöhnen das Auge bei einer Fahrt auf dem Queen Charlotte Drive, noch beeindruckender ist das ganze vom Boot oder Kajak aus.

Das gleiche gilt für den ältesten Nationalpark Neuseelands, dem Abel Tasman National Park. Verabschieden Sie sich auf einer viertägigen Wanderung durch den Regenwald von der Zivilisation oder kombinieren Sie eine Fahrt mit dem Wassertaxi mit einer Wanderung.

Kajaks Abel Tasman Nationalpark SüdinselDie Westküste der Südinsel ist bekannt für ihr raues Klima, das wilde Wasser und die teilweise schwer zugängliche Küste. Doch gerade dies macht diesen Küstenabschnitt zu einem der schönsten weltweit mit Sehenswürdigkeiten wie Cape Foulwind mit seiner Robben Kolonie oder den Pancake Rocks so reizvoll.

Über die weltbekannten Gletscher der Südalpen, Franz Josef und Fox Glacier geht es durch Regenwälder, vorbei an Wasserfällen und immer wieder Küstenlandschaften in Richtung Action & Fun nach Queenstown. Dies ist der Geburtsort des Bungee Jumping, aber auch Speedbootfahren, Riverrafting und vieles mehr können Sie hier erleben.

Etwas ruhiger geht es dann im Fjordland Nationalpark zu. Te Anau ist Ausgangspunkt zu Ausflügen in den Milford Sound und Doubtful Sound, imposante Fjordlandschaften mit Wildlife wie Pinguinen und Seelöwen und natürlich den frechen Kea.

Vom südlichsten Punkt, dem Dörfchen Bluff können Sie sich auf die dritte Insel Neuseelands, Stewart Island übersetzen lassen. Hier finden Sie das absolute Naturparadies, mit den meisten Kiwi-Vögeln und nur 360 Einwohnern.

NZ Hector Dolphins_64009852Ein Geheimtipp sind die wenig touristisch erschlossen Catlins, dünn besiedelt mit netten Fischerdörfchen und traumhaften Strandbuchten. Besuchen Sie die Curio Bay, wo Sie neben dem üblichen Wildlife, mit etwas Glück die seltenen Hector Delfine sehen können. Bei Ebbe faszinieren Baumfossilien aus der Dinosaurier-Zeit am Strand. Einen Besuch wert ist auch Otago Peninsula, eine vorgelagerten Halbinsel mit den seltenen Gelbaugen Pinguinen und Albatrossen.

Nach so viel Natur pur kommt Ihnen das schottische Städtchen Dunedin sicher wie eine Grossstadt vor. Geniessen Sie ein Bier in einem der viele Pubs.

Nicht verpassen dürfen Sie die Moeraki Boulders und das viktorianische Städtchen Oamaru wo Sie die kleinsten Pinguine der Welt sehen können, bevor es wieder ins Landesinnere zum höchsten Berg Neuseelands geht, dem Mount Cook.

Das Ende der Reise ist Christchurch, welches vor Jahren von einem starken Erdbeben leider sehr zerstört wurde. Unterstützen Sie die mutige Aufbauarbeit der Einheimischen bei einer Stadtrundfahrt.

Da wir jede Reise individuell zusammenstellen finden Sie auf unser Website keine festen Preisangebote für Ihre Motorhome oder Mietwagen-Rundreise, sondern nur Reise-Ideen.