Auf ins Abenteuer «Zurück zur Natur»

Beatrix Cometti ist unterwegs in Kanada und erzählt von Ihren Erlebnissen und Erfahrungen.

Auf ins Abenteuer «Zurück zur Natur»

Ich sitze am kleinen runden Frühstückstisch unseres River Front Cabins in den Pine Bungalows in Jasper und schaue etwas wehmütig zum Fenster hinaus auf den Athabaska River. Meine Gedanken hängen noch in den letzten Tagen, die wir in der Wildnis von Kanada verbrachten.

Kootenay Nationalpark - Canada

Zusammenfluss des Cross Rivers und des Kootenay Rivers.Fünf Nächte und vier ganze Tage lebten wir in Cross River, auf einer Eco Lodge, mitten in der Wildnis Kanadas, direkt am Kootenay National Park. Und dies ohne Internet, Handy und Co.

Cross River - CanadaZusammen mit Suzanne und Sequoyah verbrachten wir eine wundervolle, bereichernde und erlebnisreiche Zeit. Ich fühle mich tief erfüllt und spüre eine Ruhe, Dankbarkeit und Sicherheit die gut tut.

Ich kann es immer noch nicht ganz fassen, dass ich 1 ½ Stunden ganz alleine im Wald verbrachte, mit dem Wissen, dass hier auch Bären (einer besuchte grad einen Tag vor unserer Ankunft die Lodge), Elche und Wölfe herumwandern.

Cross River Wilderness Resort - CanadaEigentlich war das Ziel meines Aufenthaltes in Cross River eine Vision Quest zu erleben. Aber dazu scheint es noch nicht Zeit zu sein, auch nicht für das gekürzte Programm von einem Tag/eine Nacht in der Wildnis. So wählte ich für mich das Programm «Zurück zur Natur». Ich wollte vier Tage erleben, welche mich der Natur noch näherbringen.

Willi, mein Lebenspartner war sehr skeptisch; «ich werde mich langweilen – was soll ich dort tun? Ich will in meinen Ferien keine seminarähnlichen Aktivitäten machen». War sein etwas missmutiger, knurriger Kommentar bei der Planung. Ich versicherte ihm, dass er zu absolut nichts gezwungen wird und verlies mich auf Suzanne und Sequoyah, die immer für jeden das «richtige» Programm finden.

13.09.2019 Motorhomes und Rocky Mountains

Heute Morgen steht noch der Besuch bei zwei Motorhome-Vermietern hier in Calgary auf dem Programm – das gehört halt auch dazu, um die Kunden gut beraten zu können - mehr dazu später.

Motorhome-Station Best Time RV, Calgary

So starten wir erst nach dem Mittag die rund drei stündige Fahrt durch die Rocky Mountains bis nach Cross River. Bei der Kaffee-Pause in Canmore, wo wir immer mehr unserer Kunden unterbringen (anstatt im sehr touristischen und teuren Banff), geniessen wir noch etwas Zivilisation bei einem Cappuccino. Gegen 18 Uhr erreichen wir über die Settlers Road (Schotterstrasse) das Camp wo schon ein hausgemachtes, ausgezeichnetes Abendessen von Theresa auf uns wartet. Während des ganzen Aufenthalts genossen wir ihre frische, kreative und abwechslungsreiche Küche – danke nochmals Theresa.

Cross River Wilderness Lodge - CAnada Cross River - Hot Tube
Cross River Wilderness ResortDie Lodge hat eine eigene Stromversorgung über den nahen Fluss, legt allergrössten Wert auf Nachhaltigkeit und Schutz der Natur und bietet Ruhe suchenden Gästen so genau das passende Ambiente. Die Umgebung wird bestmöglich in ihrem natürlichen Zustand belassen.

Unser kleines, gemütliches Blockhaus (Cabine) mit Dusche/WC und Schwedenofen, erwartete uns nach dem Abendessen. Nachdem wir noch ordentlich eingeheizt hatten, fielen wir in einen tiefen Schlaf, eingelullt von der absoluten Stille, die uns umgab.

Blockhaus - Cross River - Canada Cabin in Cross River
Gemütliches Holzbett - Blockhaus - Canada

14.09.2019

Jetlaged und müde wurde ich am nächsten Morgen wach. Um 08.30 Uhr gab’s Frühstück – Buffet-Stile – aber zuerst hiess es aufstehen und anfeuern, raus aus dem wohlig warmen Bett. Es war ziemlich kalt im Cabine, bald jedoch knisterte das Feuer fröhlich vor sich her und wir genossen die gesunde Wärm die sich breitmachte.

Was uns wohl heute erwartet? Mein müder Körper schrie nach faulenzen – was Suzanne wohl dazu meint?

Hm, wir sind im Bärenland – Deo, Gesichts- und Körperlotion – ja oder nein? Ich entscheide mich für «nein». Suzanne behauptet, dass wir einen Deo-Spray eigentlich gar nicht brauchen. Und jetzt, 8 Tage später, kann ich das nur mitunterschreiben. Ich glaube, dass das Thema Deo Sprays erst aktuell wurde mit den synthetischen Kleidungsstücken, die den Körper schwitzen und stinken lassen. Da freute sich natürlich die Industrie – wieder etwas – in den meisten Fällen unnötiges - womit sie Geld verdienen können.

Es ist nämlich so, dass Bären sehr gut riechen können (und weniger gut sehen) und dass es eine Naturregel ist, keine Deos, Cremes etc. zu benützen, wenn man in der Wildnis Kanadas, im Bärengebiet, unterwegs ist und vor allem dort auch übernachtet.

Kootenay River - CanadaSuzanne schlägt einen gemütlichen Interpretive Hike am Kootenay River vor und da mein Körper im Moment jede Anstrengung kategorisch ablehnt, nehmen wir ihren 4WD Suburban und fahren auf abenteuerlichen, rutschigen Waldwegen ins Tal runter, wo wir das Auto in einer Lichtung stehen lassen und in die Wildnis loslaufen.

 

Naturkunde in KanadaImmer wieder dürfen wir Beeren probieren, auf die uns Suzanne aufmerksam macht, mal sind sie mehlig, undefinierbar im Geschmack oder bitter. Die meisten kennen wir nicht, ausser Hagebutten und Wacholder, die beide frisch, ab dem Busch herrlich schmecken.

 

 

Wacholderbeeren - Canada

Die Natur hat so viel Heilkraft zu bieten – das ist vielen nicht mehr wirklich bewusst, ob all der chemischen Medizin, die entstanden ist. Oder wussten Sie z.B, dass Wacholderbeeren gut für’s Herz sind?

Es war ein spannender und abenteuerlicher Spaziergang, ohne Stress, mit vielen Pausen um zu sehen, geniessen und staunen. Nach einem Lunch am Fluss ging es wieder zurück zur Lodge.

Kootenay NP - Canada Wanderung Kootenay River - CanadaKootenay River - Canada Kootenay River - CanadaDouglas Tanne - Canada Douglas Tanne - Canada

Müde gönnen wir uns nach dem interessanten Walk eine Pause in unserem Cabine und sind gespannt, was der nächste Tag wohl bringt.

Herzlichst Ihre Beatrix Cometti

Kommentare sind deaktiviert.