Die Bären sind los

Gianna Lindemann unterwegs in Kanada - Tag 3

 

 

 

Dritte Etappe: Bärenbeobachtung mit Discovery Marine

Hurra die Sonne ist da! Strahlend blauer Himmel und angenehme Temperaturen machen unsere ganztägige Tour wunderbar.

die Sonne ist da

Nach einem ausgewogenen Frühstück machen wir uns gestärkt auf den Weg zum Treffpunkt.

Kaitlyn war unsere Hauptguidin während der ganzen Tour. Wir wurden freundlich empfangen und sofort ging die Reise los. Auf einer ca. 2.5-stündigen Bootsfahrt Richtung «Bute Inlet», geniessen wir auf dem Deck die Sonne und beobachten von weitem einige Wale und Robben. Die ganze Crew war sehr aufmerksam und sobald jemand einen Wal gesichtet hat, verlangsamte der Kapitän die Fahrt, damit wir Fotos schiessen konnten. Es hatte auch seinen Grund, dass die Tour um 11.00 Uhr startete. Denn auch Robben machen Mittagspause und sind dann auf ihrem Liebligsfelsen beim Faulenzen gut zu beobachten.

Wale

Die Bärenbeobachtungstour wurde von Nativs geführt, welche sich in der Gegend bestens auskennen. Während der ganzen Tour fühlten wir uns sicher und gut aufgehoben. Unser Highlight war natürlich die Bärenmutter mit ihrem Jungen. Die Mutter hat immer auf ihr Junges gewartet, wenn es denn Fluss noch nicht überquert hat. Uns wurde dann gesagt, dass die Mutter sich in den ersten Jahren sehr um die Jungen kümmert, diese aber dann schon bald auf eigenen Beinen stehen und sich dann von der Mutter trennen.

Beeindruckt hat uns, dass alle Guides bestens informiert sind und garantiert auf fast jede Frage die richtige Antwort wussten.

Am Festland angekommen, fahren wir mit zwei Bussen zu verschiedenen Plattformen um die Bären zu beobachten. Wir haben nicht damit gerechnet, dass wir so vielen Bären an einem Tag begegnen. Ob schwimmen, rennen, gemütlich laufen oder abtauchen um Fische zu fangen – die Bären haben sich von ihrer besten Seite gezeigt.

Bärenmutter mit ihrem Jungen Wapitihirsch

Die Kameras und Handys wurden schnell gezückt um unvergessliche Bilder zu schiessen. Auf dem Rückweg zum Boot standen uns noch ein Wapitihirsch und seine beiden Jungen Motiv für ein Foto.

Es war ein unvergessliches Erlebnis. Die ganze Landschaft, das Rauschen des Flusses, die vielen verschiedenen Düfte und die wild lebenden Tiere lassen einem in eine ganz neue Welt eintauchen. Nach diesem eindrücklichen Tag fallen wir müde ins Bett und freuen uns auf den morgigen Tag.

Herzlichst Gianna Lindemann.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben